Querschläger

jef-querschlaegerHollywood-Regisseur Walter Hill ist vielseitig. Neben Driver oder The Warriers, Chatos Land oder Nur 48 Stunden, bei denen er Regie führte, hat er auch Drehbücher für Filme wie Getaway von Sam Peckinpah geschrieben und die Alien-Filme mit produziert. Bei so viel Kreativität bleibt es nicht aus, dass mancher Entwurf in der Schublade wartet, weil die Zeit noch nicht reif ist, oder man das Script aus anderen Gründen nicht verfilmen möchte. Als Hill dem Szenaristen Matz (Der Killer) begegnete, wollte der wissen, ob Hill nicht irgend eine Geschichte hätte, die sich als Comic adaptieren ließe. Hill hatte, und so entstand Querschläger. Ein Album, dem man ansieht, wie gut Hill und Matz sich ergänzen.

Hill mag lakonische Helden, Matz wiederum schafft es, sogar Sympathien für Finsterlinge wie käufliche Killer zu wecken – dazu braucht man nur seine gleichnamige Comicserie zu lesen. Da war es nicht schwer, Hills Geschichte des Gangsters Roy als Comic umzusetzen. Prohibition, Mafia-Typen und jede Menge Leichen, eine Frau, die schwer zu finden ist und ein Rachefeldzug bilden den Rahmen der Geschichte, die am Schluss tragisch endet.

Die Zeichnungen von Jef bringen die typische Film-Noir-Atmosphäre wunderbar auf die Seiten. Er nimmt sich Zeit für Situationen und Gesichter, er wählt auch mal die Großaufnahme, er wechselt gekonnt zwischen Ruhe und Action, und mit der Kolorierung leuchtet er die Szenen aus. Das ist wirklich großes Kino. Eine gewisse Ähnlichkeit mit Alain Delon kann man Hauptfigur Roy nicht absprechen (wäre auch eine passende Besetzung). Ein starkes und spannendes Album – fast wie ein Film von Peckinpah. Für Comicfans und Cineasten gleichermaßen empfehlenswert.

Jef, Matz, Walter Hill: Querschläger
128 Seiten, gebunden, 24,80 Euro, Splitter, ISBN 978-3-95839-056-0
> Leseprobe

Advertisements

4 Gedanken zu “Querschläger

  1. Hm, Alain Delon, das klingt gut. War eh schon auf meiner Liste, werd‘ ich beim nächsten Ladenbesuch definitiv begutachten. Hab‘ zuletzt BLUE NOTE gelesen und der war sehr stark. Deshalb ist bei mir die Messlatte auch entsprechend hoch was Prohibition angeht (auch BOARDWALK EMPIRE trägt nicht wenig Schuld daran).

    • Querschläger hat ein ähnliches Thema wie Blue Note, allerdings eine völlig andere, aber nicht minder geniale Umsetzung. Wird dir gefallen.

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s