Kafka für Afrikaner

Während die Eltern zu Hause rätseln, was ihre 19jährige Tochter Sophie wohl dauernd in diesem Asylbewerberheim treibt, und die Mutter fürchtet, dass sie sich vielleicht in einen Bosnier oder Albaner verliebt hat, turtelt Sophie munter mit Abou. Wer das denn sei, will die Mutter wissen: Ein Türke? Ein Marokkaner? Nein, Abou ist Togolese und schwarz wie die Nacht – aber immerhin ein Prinz. Weil seine Eltern viel Vieh besitzen. Er hält sich illegal in Belgien auf, er hat keine Aufenthaltserlaubnis. Obwohl er in seiner Heimat politisch verfolgt wird, sieht es mit seiner Anerkennung als Asylant schlecht aus.

Sophies Vater nimmt die Nachricht gelassen auf. Die Mutter dagegen vergräbt sich in einem Stapel Bücher, um alles über das Land zu erfahren, aus dem der mögliche Schwiegersohn stammt. Der entpuppt sich als freundlicher junger Mann, der zudem gut kocht und mit Sophies Vater über Rezepte und Zutaten fachsimpelt. Und im Gegensatz zu Sophies Vater auch mal schnell den defekten Fernsehapparat reparieren kann – was wiederum Sophies Mutter zu schätzen weiß. Doch als der Asylantrag endgültig abgelehnt wird und Abou das Land verlassen muss stellt sich die Frage, wie es weitergehen soll.

Die 1974 in Belgien geborene Zeichnerin thematisiert hier den Konflikt zwischen europäischen und afrikanischen Kulturen – und die Abschottungspolitik Europas gegenüber Flüchtlingen. Spannende Themen, die aber nur oberflächlich angerissen werden. Da hätte man mehr draus machen können. Trotzdem ist es eine spannende Liebesgeschichte, bei der man sich immer wieder fragt, ob sie die entstehenden Konflikte aushält oder nicht. Und die an den Stellen, an denen die gegenseitigen Vorurteile aufeinander prallen, auch viel Situationskomik auf die Seiten bringt.

Judith Vanistendael: Kafka für Afrikaner – Sophie und der schwarze Mann
152 Seiten, schwarzweiß, 20,- Euro, Reprodukt, ISBN 978-3-941099-42-5
> Leseprobe

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s