Vergiss meinen Namen

Vergangenheitsbewältigung à la Zercocalcare: Als mit dem Tod seiner Großmutter ein großes Stück seiner Kindheit verschwindet, erfährt Zerocalcare Dinge über seine Familie, von denen er nichts ahnte und befindet sich in dieser autobiografischen Graphic Novel nun am Scheideweg zwischen Jugend und Erwachsensein. Mit seinem mangainspirierten, rasanten Zeichenstil erzählt der Autor die Geschichte seiner Familie – anrührend, offen und wie immer entwaffnend komisch. Auf halbem Weg zwischen Fakten und Fiktion ist „Vergiss meinen Namen“ ein erzählerisches Juwel und untermauert den Status Zerocalcares als einem der wichtigsten (und lustigsten) italienischen Autoren. (Verlagstext)

In Italien genießt Zerocalcare längst Kultstatus – und das nicht erst seit seinem genialen Album Kobane Calling, in dem er von einer Reise in die autonome Kurden-Region Rojava im Norden von Syrien berichtet und dabei einen starken Einblick in die politischen und gesellschaftlichen Strukturen gibt. Vergiss meinen Namen ist ein völlig anderes Album. Der Zeichenstil hat sich nicht geändert, und auch Selbstironie ist wieder reichlich vorhanden, aber das Thema ist persönlicher. Wer also wieder ein politisches Album erwartet, könnte enttäuscht sein.

Wer sich dagegen ohne Erwartungshandlung auf dieses Album einlässt, findet eine amüsante Geschichte über Verwandte, die ab und zu ihren Namen wechseln (nein, nicht den Vor-, sondern den Nachnamen). Über verzweifelte Versuche des Autors, seine Erziehungsberechtigten davon zu überzeugen, dass sein 17jähriges Leben davon abhängt, zu dieser Demo nach Genua fahren zu dürfen (da kommt dann die Politik doch wieder durch). Über verstorbene Verwandte, die ihn nachts als Monster verfolgen. Und über alledem steht die Frage: Wer, verdammt, war denn nun Iris? Inhaltlich nicht so interessant wie Kobane Calling, aber amüsant zu lesen.

Zerocalcare: Vergiss meinen Namen
Übersetzung aus dem Italienischen von Daniel Koll
240 Seiten, schwarzweiß, gebunden, 25,- Euro, avant, ISBN 978-3-96445-074-6
> Leseprobe

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.