Schultheiss – Bilder einer Ausstellung

schultheiss-bilder-einer-ausstellung

Verlagstext: Der 1946 in Nürnberg geborene Matthias Schultheiss blickt auf eine lange und einzigartige Karriere zurück. Anfang der 80er Jahre veröffentlichte er seine ersten Comics. Mittlerweile liegt ein beachtliches Gesamtwerk vor, denn Schultheiss produzierte für die größten Märkte in Frankreich, Amerika und Japan. 1986 konnte er gleich mit zwei Serien durchstarten: Die „Wahrheit über Shelby“ und „Die Haie von Lagos“. Ende der Achtziger avancierte Matthias Schultheiss zum internationalen Superstar. 1992 erhielt er auf dem Festival in Angoulême als erster deutscher Künstler eine eigene Werkschau. Er wurde mit dem Max-und-Moritz-Preis und in Lucca mit dem Yellow Kid ausgezeichnet. Matthias Schultheiss erhält auf dem Comicfestival München 2019 den PENG!-Preis für sein Lebenswerk und wird mit einer Ausstellung gewürdigt. Gegliedert nach den Leitmotiven Mystik, Atmosphäre, Gewalt, Zärtlichkeit, Sex und Humor präsentiert dieser Katalog faszinierende Einblicke in die Comic-Welten von Matthias Schultheiss.

Ja, die Vielfalt der Arbeiten von Matthias Schultheiss kommt gut rüber. Es gibt Auszüge aus allen möglichen Alben, von Shelby und Lagos über Trucker und Blutsbrüder bis zur Reise mit Bill, dem Propellermann und vielen anderen. Die begleitenden Texte enthalten zwar – zumindest für Schultheiss-Kenner – selten neue Informationen, versuchen aber, das umfangreiche Werk übersichtlich zu strukturieren. Leider setzen sie sich in keiner Weise kritisch mit der Arbeit des Künstlers auseinandersetzen, sondern versuchen selbst der sinnlosen Gewalt, wie beispielsweise in Alben wie den Haien von Lagos, noch intellektuelle Tiefe abzugewinnen.

Was aber wirklich schade ist: Das Album kommt in konventionellem A4-Format daher, was heißt, dass hier nichts größer (eher kleiner) ist, als in den Alben, denen die Exponate entnommen wurden. Texte kann man ja lesen, oder auch nicht, aber die Bilder hätten eine großformatigere Präsentation verdient. Für Schultheiss-Fans ist der Band trotzdem nicht uninteressant, denn er enthält die ein oder andere Zeichnung, die bislang noch nicht über den Ladentisch gegangen ist. Die Auflage ist auf 400 Exemplare limitiert.

Schultheiss – Bilder einer Ausstellung
64 Seiten, gebunden, 15,- Euro, Salleck, ISBN 978-3-89908-698-0

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.