100 Frauen

kranz-100-frauenIn diesem Band werden 100 Frauen vorgestellt, die sich maßgeblich für die Rechte von Frauen eingesetzt haben. Nicht nur Politikerinnen – auch Frauen aus Kunst, Literatur und Wirtschaft, oder engagierte Frauen mit großer gesellschaftlicher Wirkung. Es ist kein Buch, das man von vorne bis hinten liest. Eher eine Art Lexikon, in dem man blättert und an der ein oder anderen Biografie hängen bleibt.

Allzu viel Tiefgang darf man nicht erwarten (in jeder Wikipedia-Biografie findet man mehr Informationen), aber gerade dadurch, weil es nicht mit Informationen überfrachtet ist, bleibt es übersichtlich zu lesen. Dabei hilft auch seine klare Struktur: Auf je einer Doppelseite wird eine der 100 Frauen porträtiert. Auf der linken Seite mit einer Kurzbiografie. Auf der rechten Seite steht die dazu gehörige Zeichnung. 65 verschiedene Illustratorinnen habe jede der Frauen auf ihre ganz eigene Art porträtiert. Vor allem diese unterschiedlichen Zeichenstile machen dieses Buch abwechslungsreich und lebendig.

Für Abwechslung sorgen auch die eingestreuten Zitate: Brüllt ein Mann, ist er dynamisch, brüllt eine Frau, ist sie hysterisch (Hildegard Knef). Eine Frau am Steuer ist ein Mensch, der alle Verkehrsvorschriften genau befolgt und dafür beschimpft wird, dass er einen Mann behindert, der sie nicht befolgt (Bertha Benz). Es gibt wohl kaum eine Frage, die mit so geringer Kenntnis ihrer Grundlagen diskutiert wird, wie die Frauenfrage (Gertrud Bäumer).

Eine kleine Zeitleiste am unteren Seitenrand rundet das Buch ab. Sie informiert kurz und knapp über den politischen Hintergrund der jeweiligen Epoche. Zum Beispiel darüber, dass der Deutsche Fußballbund es seinen Mitgliedsvereinen noch 1955 verbot, Frauenfußball anzubieten. Oder dass Frauen in der BRD bis 1958 ohne Einwilligung von Ehemann oder Vater kein Auto fahren durften. Das ist informativ, unterhaltsam und durch das strukturierte Layout einfach auch schön anzusehen. Ein Buch, das auch als Geschenk gut kommt.

Sabine Kranz, Annegret Ritter: 100 Frauen – und 100 Jahre Frauenwahlrecht
192 Seiten, gebunden, 22,- Euro, Jacoby & Stuart, ISBN 978-3-946593-98-0
> Leseprobe

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.