Urban Sketchbook

koch-urban-scetchbookFremde Skizzenbücher zu durchblättern ist faszinierend: da sind verschiedene Stile, Farbpaletten, Herangehensweisen. Manche zeichnen schnell und locker, andere filigran und detailverliebt. Beobachten auf eine ganz eigene Art und Weise. Sebastian Koch versammelt Skizzenbuchseiten von 40 herausragenden Künstlerinnen und Künstlern, darunter Illustratoren, Architekten und Comiczeichner. Sie alle gehen dem Gedanken des Urban Sketching folgend auf die Straße und zeichnen. Immer vor Ort, nach direkter Beobachtung. Sie zeigen die Welt, Zeichnung für Zeichnung, schreibt der Verlag.

Urban Sketching entwickelte sich Anfang des Jahrhunderts über ein Online-Forum, das der in Seattle lebende Illustrator Gabriel Campanario ins Leben rief. Es ging darum, urbane Motive zu zeichnen, und zwar live, vor Ort, ohne einen Anspruch auf Perfektion. Die Idee entwickelte sich schnell über die Landesgrenzen hinaus weiter, und so entstanden rund um den Globus Bücher, in denen die Skizzen gesammelt und publiziert wurden.

In Deutschland hat sich Sebastian Koch der Sache angenommen, und Arbeiten von 40 Künstler/innen aus Hamburg, Bremen, Stralsund, Berlin, Köln, Kassel, Weimar, Düsseldorf und Leipzig versammelt. Mit dabei sind unter anderem Mawil, Wittek und Felix Scheinberger (mit Skizzen aus seinem tollen Hamburg-Buch). In diesem ersten Band ist also Norddeutschland vertreten – die Kollegen aus dem Süden kann man dann in einem zweiten Band bewundern.

Das Schöne an Skizzenbüchern ist, dass man darin die Handschrift des Künstlers unverfälscht genießen kann. Nichts ist perfekt, alles ist lebendig, alles fließt. Die Unfertigkeit der Motive erzählt mehr Geschichten, als viele der oft austauschbaren Szenarien, mit denen Comics heutzutage ausgestattet werden. Wer selber zeichnet oder an grafischen Arbeiten interessiert ist, wird hier eine Fülle von Anregungen finden – und viele klassische Motive aus den Städten der Künstler. Das alles ist ebenso sparsam wie stilvoll layoutet, und sehr schön in einem handlichen kleinen Hardcover-Band verarbeitet. Wenn es etwas zu kritisieren gibt, dann das Papier, das nicht verhindert, dass die Zeichnungen auf der Rückseite manchmal leicht durchscheinen. Aber das ist bei echten Skizzenbüchern auch oft der Fall. Ein wunderschönes Buch – und auch als Geschenk erste Wahl.

Top 10 2017Sebastian Koch (Hg.): Urban Sketchbook – Band 1
180 Seiten, gebunden, 25,- Euro, jüli Verlag, ISBN 978 3 945584 00 2
> Leseprobe

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bildbände veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.