Devolution

wayshak-devolution

Im Anhang des Albums kann man die Anweisungen von Szenarist Rick Remender an Zeichner Jonathan Wayshak lesen: NAH. Raja schießt einem der heranstürmenden Neandertaler DIREKT IN DEN KOPF. Hirn, Blut und Knochenstücke fliegen durch die Gegend. Ein Auge schwebt mitten dazwischen. Und eine Seite weiter: Sie landet zwischen den beiden. Mit einer Bewegung spaltet sie dem einen Neandertaler mit dem Schwert den Schädel und schießt dem anderen in die Brust. Der Verlag charakterisiert den Band als Full Metal Jurassic Max. Ihr wisst also, was euch erwartet.

Ich will mich gar nicht darüber auslassen, dass die Brutalität dieses Albums angesichts der eigentlich interessanten Story im Grunde völlig unnötig wäre. Sie ist gewollt, denn Remender hat mit diesem Szenario die Grundlage dafür geschaffen, dass die miesesten Charaktereigenschaften der menschlichen Spezies geweckt und hemmungslos ausgelebt werden können. Und das tun sie dann auch, denn: Nicht nur die Menschheit, sondern auch jegliche Flora und Fauna ist durch ein biologisches Experiment, das aus dem Ruder gelaufen ist, in seinen evolutionären Urzustand zurückgeworfen worden.

Wir begegnen Säbelzahntigern, menschenfressenden Insekten, irren Mutationen und Menschen, die sich teilweise in ihre primitivste Existenzform zurück entwickelt haben. In dieser lebensfeindlichen Umgebung kämpft die junge Raja darum, ein Serum zu retten, mit dem man den allgemeinen Wahnsinn rückgängig machen kann. Was sie sehr dynamisch erledigt.

Die Texte sind zwar manchmal peinlich, aber die Zeichnungen sind prima, und das Storytelling ist rasant. Da kommt keine Langeweile auf. Man muss es den Machern hoch anrechnen, dass sie dieses durchaus ausbaufähige Szenario nicht über endlos viele Bände gestreckt, sondern in fünf knappen Heften abgehandelt und dabei keine ihrer vielen Ideen überstrapaziert haben. Schön auch, dass Splitter die Story gleich als Gesamtausgabe publiziert hat. Wer es also hart und dynamisch mag: Dieses Album ist ein echter Fetzer.

Jonathan Wayshak, Jordan Boyd, Rick Remender: Devolution
160 Seiten, gebunden, 24,80 Euro, Splitter, ISBN 978-3-95839-139-0
> Leseprobe

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..