Herbst in der Hose

koenig-herbst-in-der-hoseTja, das ist ein hartes Album. Aber da müsst ihr jetzt durch. Der Verlag beschreibt es so: Ausgerechnet Paul Niemöser passiert völlig unvorhergesehen die Tragödie schlechthin: Er wird älter! Ab seinem 48. Lebensjahr schlägt die Andropause gnadenlos zu, und auch seine Freunde jammern und greinen. Dass die Sehkraft nachlässt und die Haare grau werden, mag noch angehen, aber bei Störungen der Libido hört der Spaß auf! Und so sitzen die gedemütigten Mannsbilder auf rückenfreundlichen Sofapolstern und sprechen sich gegenseitig Trost zu, während der Testosteronpegel allmählich abnimmt… und abnimmt… und abnimmt…

Das ist gerade für Paul, dem normalerweise komplett hormongesteuerten Teil des Pärchens Konrad und Paul, besonders schrecklich. Während Konrad sich auch mal mit einer Klaviersonate trösten kann, ist Paul ohne Erektion im Grunde nicht vorstellbar. Doch die Zeichen der Zeit beginnen unerbittlich an ihm zu nagen: Das coole Batman-Kostüm ist zu klein, die hautenge Lederhose kriegt er nicht mehr zu, überall ist ein Stück Bauch im Weg, und eine Brille braucht er ebenfalls. In dieser Aufmachung braucht man sich im Darkroom gar nicht erst blicken lassen.

Das alles bringt König wie immer mit viel Situationskomik rüber – belässt es aber nicht dabei. In die Gespräche zwischen Konrad und Paul streut er immer wieder medizinische Fakten über den Prozess des Alterns ein – was dieses Album für Männer im betreffenden Alter beängstigend realistisch macht. Denn hier wird gezeigt, was ab dieser Zeit auf sexueller Ebene passiert: nicht mehr viel.

Natürlich übertreibt König, wie immer, aber man merkt dem Album an, dass er, inzwischen selbst bald 60, sich ernsthaft mit dem Thema auseinandergesetzt hat und dabei Wahrheiten ausspricht, die nur so lange komisch sind, wie man selbst nicht davon betroffen ist. Mindestens ebenso schrecklich ist allerdings der Gedanke, dass das wohl das letzte Album mit Konrad und Paul gewesen sein dürfte, denn was soll nach dem Altersheim noch kommen? Also trotz drohender Andropause furchtlos zugreifen – lediglich die geringe Spannung in dem eher episodenhaften Storyaufbau trübt den Lesegenuss ein wenig.

Ralf König: Herbst in der Hose
176 Seiten, gebunden, schwarzweiß, 22,95 Euro, Rowohlt, ISBN: 978-3498035754
> Leseprobe

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Alter, Humor veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.