Meine 80er Jahre

chuang-meine-80er-jahreDer in der Schweiz ansässige Verlag Chinabooks hat sich, wie der Name schon sagt, auf chinesische Literatur und Übersetzungen spezialisiert. Von reinen Chinesisch-Lehrbüchern über zweisprachige Romane, Comics und Kinderbücher ist in dem mehrere 100 Publikationen umfassenden Angebot alles dabei. Im vorliegenden Album Meine 80er Jahre – Eine Jugend in Taiwan beschriebt der 1968 geborene Zeichner Sean Chuang seine Erlebnisse als Kind und Jugendlicher zwischen 1976 bis 1990.

Sean Chuang (Zhuang Yongxin) machte seinen Abschluss an der Fu-Hsin Trade & Arts School in Taipeh. Inzwischen hat er in verschiedenen asiatischen Ländern über 400 Werbespots gedreht und mehrere Preise gewonnen. Auch mit seinen Comics war er erfolgreich und heimste Ehrungen ein – unter anderem den Taiwan Golden Comic Award für Meine 80er Jahre.

Wer allerdings hofft, darin Informationen über die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse in Taiwan zur Zeit des Übergangs von einem durch die Kuomintang beherrschten Staat in eine westlich orientierte Gesellschaft zu finden – genau zu dieser Zeit spielen Chuangs Geschichten – wird enttäuscht. Was bei Autoren wie Delisle, Satrapi oder Sattouf einfach dazugehört – nämlich die individuelle Geschichte in den historischen Kontext einzubetten – fehlt bei Chuang fast völlig.

Was bleibt, sind Kindheitserinnerungen und Jugendanekdoten, die sich damals so oder ähnlich überall in der westlichen Welt abgespielt haben: Schulstress, Brieffreundschaften, WG-Erfahrungen und jugendliche Schwärmereien für Bruce Lee, Motorräder und Breakdance. Das allerdings kommt ziemlich gut und oft auch sehr humorvoll und selbstironisch rüber und ist prima gezeichnet. Dass es mehr eine illustrierte Geschichte als ein Comic ist, fällt da nicht weiter ins Gewicht, denn Chuang verschachtelt seine Bilder oft gekonnt über mehrere Ebenen, und der fast karikative Stil bringt die Situationen treffend auf den Punkt und viel Leben auf die Seiten. Auch wenn der inhaltliche Tiefgang fehlt – es macht Spaß, dieses Album zu lesen. Weshalb der Verlag es aber zweisprachig – 180 Seiten in der deutschen, und gleich hinten dran 180 Seiten in der chinesischen Version – publiziert, erschließt sich nicht wirklich.

Sean Chuang: Meine 80er Jahre – Eine Jugend in Taiwan (Band 1)
380 Seiten, schwarzweiß, 16,00 Euro, chinabooks, ISBN: 978-3-905816-59-4
> Leseprobe

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s