Comic Culture Clash

mobo-comic-culture-clashBerlin im Jahr 2013: Die Situation ist angespannt. In der Bundeshauptstadt werden immer mehr Schwaben gesichtet. Besorgte Berliner fragen sich, was die da wollen. Sie warnen: Eine fremde Ethnie mischt sich unter die Bevölkerung. Und fragen: Kann das gut gehen? Eher nicht, wie schon das Attentat zeigt, das auf das Kollwitz-Denkmal im Park verübt wurde: Der Künstlerin wurde eine Portion Spätzle über den Kopf geschüttet! Schnell machen sich Gerüchte breit: Im nächsten Jahr sollen 300 bis 600.000 Schwaben nach Berlin kommen – die eigene Kultur scheint gefährdet. Schrippen müssen Schrippen bleiben, wird da gefordert, während andere mahnen: Sonst müssen unsere Kinder morgen schon Kehrwoche machen!

Das ist eine der vielen Geschichten, mit denen in diesem Album Konflikte rund um die Welt thematisiert werden. Und Konflikte hat die Welt zur Zeit genug zu bieten. Als da wären: Assad – syrische Opposition / Russland – Ukraine / Geflüchtete – besorgte Bürger / Pegida – Gegendemonstranten / Presse – Öffentlichkeit / Schwaben – Berliner / Vermieter – Mieter / Private Stiftungsvermögen – Demokratie / Regionale Anbieter – Wirtschaftsmonopolisten / Nationale Identität – Europäische Vereinigung / Israel – Palästina / Schiiten – Sunniten / Kurden – Türkei / Nord Sudan – Süd Sudan / Mali Regierung – Mali Bevölkerung / China – Taiwan / Front National – Liberale Franzosen / Mexikanische Drogenmafia – Mexikanisches Militär / Slowenien – Flüchtlingsstrom / Festung Europa – Wirtschaftsflüchtlinge.

Zu jedem dieser Themen gibt es zwei sechsseitige Comics in dem Buch. Weshalb zwei? Weil jedes Thema von beiden Seiten beleuchtet und jede Sichtweise von einem anderen Zeichnern zu Papier gebracht wird. Eine prima Idee. Mit dabei sind u.a. Titus Ackermann, Schwarwel, Mamei, Mawil, Armin Pfarr, Naomi Fearn und viele andere Künstler aus dem In- und Ausland. Das Ergebnis ist ein Album mit mal informativen, mal lustigen, mal schrägen, mal misslungenen, mal unterhaltsamen, auf jeden Fall aber abwechslungsreichen Kurzcomics. Ein Blick in das Album lohnt nicht zuletzt deshalb, weil es nichts kostet. Gegen schlappe 5,- Euro Porto kann man es bei den Machern bestellen.

Comic Culture Clash: In 20 Konflikten um die Welt
264 Seiten, schwarzweiß, kostenlos für 5,- Euro Porto bei comic-culture-clash.de

 

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s