Wytches

jock-wytchesSailor Rook ist ein Teenager, mit dem etwas nicht stimmt. In der Schule wird sie so gemobbt, dass ihre Eltern sogar umziehen, damit sie wechseln kann. Doch auch da hört der Ärger nicht auf. Sailor scheint etwas an sich zu haben, mit dem manche nicht klarkommen. Ihre Schulkameradin Annie provoziert Sailor so stark, dass es zum Showdown im Wald kommt. Am Ende ist Annie tot. Oder verschwunden. Oder beides zusammen. Sailor behauptet, damit nichts zu tun zu haben.

Die Frage ist: Was genau ist da passiert? Gab es wirklich diese Wesen, die Annie geholt haben, wie Sailor behauptet, oder bildet sie sich das nur ein – vielleicht, um eine eigene Schuld zu verdrängen? Als Sailor ebenfalls verschwindet, macht sich ihr Vater auf die Suche. Und findet Dinge, die er in seinen finstersten Alpträumen nicht erwartet hätte – obwohl er als Comiczeichner über genügend Fantasie verfügt.

Scott Snyder (American Vampire) geht in diesem Album wieder einmal der Frage nach, wen oder was man bereit wäre zu opfern, wenn man im Gegenzug dafür mehr oder weniger unsterblich würde. Mark Simpson (The Losers) packt die Geschichte in düstere Bilder, die durch die eigenwillige Kolorierung von Matt Hollingsworth (Preacher) genau die zwielichtige Atmosphäre bekommen, die eine abgedrehte Horrorstory braucht. Inhaltlich nicht neu, aber spannend geschrieben und grafisch beeindruckend.

Jock (Mark Simpson), Matt Hollingsworth, Scott Snyder: Wytches
192 Seiten, gebunden, 24,80 Euro, Splitter, ISBN 978-3-95839-291-5
> Leseprobe

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s