Old Pa Anderson

hermann-old-pa-andersonIm US-Bundesstaat Mississippi galt in den 1950er Jahren die Rassentrennung. Farbige hatten nichts zu sagen, Rechte hatten sie keine. Da konnte es schon mal passieren, dass der ein oder die andere spurlos verschwand, ohne, dass sich jemand darum kümmerte. Lynchen war zwar nicht legal, wurde aber selten verfolgt. Es handelte sich ja nur um Nigger. So bleibt Old Pa Anderson, einem alten Mann mit schwarzer Hautfarbe, nichts anderes zu tun, als ab und zu in der Kneipe nebenan – in der Kneipe für Farbige, wohlgemerkt – einen zu trinken und sich mit der Bardame zu vergnügen. Wovon Old Ma Anderson erst gar nichts wissen will.

Als sie überraschend stirbt, sind sich ihre Freunde einig, dass der Grund dafür in dem Verschwinden ihrer Enkelin zu suchen ist. Old Ma hat es nie verwunden, dass das gerade 16 Jahre alte Mädchen irgendwann nicht aus der Schule nachhause kam – und angeblich niemand weiß, was mit ihr passiert ist. Doch dann bekommt Ola Pa ein paar Tipps – die fehlenden Details treibt er mit dem Baseballschläger ein. Dass das üble Konsequenzen für ihn haben wird, ist klar – doch was hat er noch zu verlieren. Er ist alt und allein und der Tod kann kommen. Vorher hat er aber noch was zu erledigen.

Yves erzählt hier eine typische Südstaatengeschichte, die Hermann in dem ihm eigenen, unverkennbaren Stil illustriert. Eine cool, konsequent und gnadenlos erzählte Story ohne Happy End – was sie realistisch macht. Von Hermann ist im Erko-Verlag auch Band 34 seiner Jeremiah-Reihe erschienen (Jungle City).

Hermann, Yves H.: Old Pa Anderson
56 Seiten, gebunden, 14,95 Euro, Erko, ISBN 978-90-89821-00-3
> Leseprobe

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s