Lazarus

lark-lazarus-1Angekündigt wird diese Reihe von Splitter so: Nach einer Studie der internationalen Hilfsorganisation Oxfam besitzen bereits heute nur 85 Menschen so viel Vermögen wie die gesamte ärmere Hälfte der Weltbevölkerung. Da erscheint es nicht abwegig, dass in einer nahen Zukunft lediglich sechzehn Familien die ganze Welt unter sich aufgeteilt haben. Und den Rest der Menschheit in »Knechte« und »Abfall«. Zur Absicherung von Reichtum und Macht hält sich jede dieser Familien einen genetisch modifizierten »Lazarus«, der nahezu unbesiegbar und praktisch unsterblich ist. Und im Vorwort von Band eins schreibt Warren Ellis: Gute Science Fiction ist immer Sozial-Fiction, in der die Zukunft ein Mittel ist, um die Gegenwart zu untersuchen.

Das kling interessant – allerdings kommt der soziale Aspekt im ersten Band kaum vor. Darin gibt es Ärger zwischen zwei führenden Familien. Das liest sich ein bisschen wie Denver Clan goes Heavy Metal. In Band zwei wird die soziale Komponente deutlicher. Die strenge Hierarchie zwischen den Menschen, die entweder einer herrschenden Familie, den Knechten oder dem Abfall angehören, wird ab und zu aufgebrochen: Immer dann, wenn die Familien neue Mitarbeiter brauchen, dürfen sich Mitglieder des Abfalls an einer sogenannten Auswahl beteiligen, bei der die Chance besteht, zum Knecht aufzusteigen. Die Unruhen, die dabei entstehen, werden von Söldnern in Schach gehalten – komplizierte Fälle erledigt der Lazarus der jeweiligen Familie.

Bislang eine spannend geschriebene, stringent erzählte und in kompakten Szenen gezeichnete Serie, von der zwei Bände erschienen sind. Ob es bei Denver goes Metal bleibt – es also eine Reihe wird, in der die Intrigen der Clans im Vordergrund stehen – oder die sozialen Konflikte noch stärker herausgearbeitet werden, wird sich zeigen. Für Fans von gut gemachten Action-Comics ist Lazarus auf jeden Fall empfehlenswert. Band drei ist für Juli angekündigt. Ende offen.

Michael Lark, Greg Rucka: Lazarus
je Band rund 120 Seiten, gebunden, 19,80 Euro, Splitter, ISBN 978-3-95839-218-2
> Leseprobe

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s