Descender

nguyen-descenderAlso – eigentlich fängt die Geschichte recht konventionell an: Alle neun Kernplaneten des United Galactic Council werden von gigantischen Robortern – Harvester genannt – angegriffen. Als die wieder weg sind, passiert das, was in solchen Situationen immer passiert: Die Überlebenden auf den betroffenen Planeten entwickeln einen Hass auf alles, was nach Roboter aussieht. Alle von ihnen hergestellten Robots werden vernichtet – soweit man ihrer habhaft wird. Vorzugsweise in einem riesigen Schmelztigel auf dem Planeten Gnish.

Doch wie das so ist: Der ein oder andere entgeht dem Vernichtungsfeldzug – auch ein Robot mit Namen TIM-21. Roboter der TIM-Reihe wurden ursprünglich als Spielgefährten für Kinder produziert. Jahre später gelingt es Wissenschaftlern, den Programmiercode der Harvester zu entschlüsseln. Und siehe da – er ist ähnlich aufgebaut wir der der TIMs. Es muss also eine Verbindung zwischen ihnen geben. Doch niemand weiß, wo die Harvester überhaupt herkamen – und wie demzufolge diese Verbindung zustande gekommen sein kann. Als TIM-21 schließlich auf einem fernen Planeten aus langem Tiefschlaf erwacht, erhofft man sich von ihm weitere Aufschlüsse. Leider sind auch andere hinter ihm her. Und am Ende des ersten von insgesamt vier Bänden der Reihe deutet sich an, dass mehr dahinter stecken muss, als rivalisierende Spezies.

Die Story von Jeff Lemire (Geistergeschichten) liest sich superspannend, und auch am Storyaufbau gibt es nichts zu meckern. Was diese Reihe aber wirklich außergewöhnlich macht, ist ihre Grafik. Was Dustin Nguyen hier an Bildern abliefert, ist einfach nur zum Reinknien. Unglaublich abwechslungsreiche, kreativ layoutete Aquarelle, und oft auch in-, über- und durcheinander fließende Panels zeigen, was Graphic Novel heute kann. Von der starken Kolorierung gar nicht zu reden. Dass Hollywood die Story bereits für sich entdeckt hat und verfilmen will, ist noch kein Qualitätskriterium, aber das innovative Artwork ist das Geld für das Album wert – wie immer die Geschichte auch weitergehen wird. Nicht nur für SF-Fans ein Genuss.

Dustin Nguyen, Jeff Lemire: Descender
144 Seiten, gebunden, 22,80 Euro, Splitter, ISBN 978-3-95839-166-6
> Leseprobe

Update 8.9.2017: Band 4 ist da, und leider passiert mit dieser kultigen Reihe, was oft auch mit anderen passiert: Der geplante Abschlussband – nämlich dieser – ist nicht der Abschlussband. Die Reihe zieht sich in die Länge, und nicht mal Splitter weiß, wie viele Bände es noch werden sollen.

Während in Band 3 schon viele – für die Story überflüssige, weil wiederholte – Rückblenden vorkamen, beginnt die Geschichte in Band 4 langsam zu zerfasern und sich austauschbaren Abenteuerstory-Mustern anzugleichen. Bleibt zu hoffen, dass Lemire im Folgeband die Kurve und die Geschichte zu Ende bekommt, sonst hätte man hier wieder einmal eine starke Idee zu Tode geritten. Auch Nguyen gibt sich nicht mehr so viel Mühe mit der allerdings nach wie vor starken Grafik .

Advertisements

5 Gedanken zu “Descender

  1. Fast ist das Album dank der Besprechung schon gekauft, mich würde aber noch interessieren wie die Texte / Dialoge gehalten sind. Witz, Humor, gar ironisch, skurril , oder schwarzhumorig?

  2. Das Album ist großartig und bin wegen diesem Review auch erst darauf gekommen. Danke nochmal an dieser Stelle.

    Ich melde mich hier aber wegen folgendem:

    Die Reviews haben mir viel zu sehr Spoileralarm. Beim Review zu Descender hätte mir an diesem Beispiel der letzte Abschnitt mit ein, zwei, bestenfalls drei Sätzen zur Handlung gereicht.

    Ich muss zugeben bei den anderen Reviews deswegen immer gleich zu skippen, sobald ich merke, dass die Handlung ziemlich genau thematisiert bzw. beschrieben wird.

    • Es ist immer schwer die Ballance zwischen Neugier wecken und Inhalte ausplaudern zu finden. Ich reiße immer nur die Ausgangssituation an und verrate nie viel mehr, als man auch auf der Cover-Rückseite oder im Klappentext lesen kann. Auch in diesem Fall steht nicht mehr drin, als auf der Cover-Rückseite des Albums (vom letzten Satz des zweiten Absatzes abgesehen).

      Trotzdem Danke für den Hinweis. Ich werde in Zukunft genauer drauf achten. 😉

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s