Votes for women

charlesworth-votes-for-womenPolitische Bildung ist heute nicht mehr sehr gefragt. Die meisten Menschen glauben, dass Wohltaten einfach so von der Regierung beschlossen werden, weil die Regierenden ihren Untertanen etwas Gutes tun wollen. Dass man sich im Gegensatz jede Kleinigkeit – von der Hartz IV-Erhöhung um schlappe fünf Euro in diesem Jahr bis zum Kindergeld, dem Mindestlohn und dem Frauenanteil in Aufsichtsräten – durch Druck und Widerstand erkämpfen muss, wird vergessen. Schön also, dass es ab und zu Filme, Bücher oder Comics gibt, die das in Erinnerung rufen.

So ist auch das Frauenwahlrecht nicht vom Himmel gefallen, sondern in harten Auseinandersetzungen erkämpft worden. Votes for women erzählt vom Widerstand der Suffragetten in England zur Zeit des British Empire, kurz vor dem Ersten Weltkrieg. Da Bitten und Betteln und nett und friedlich Demonstrieren nichts nutzt, wird auch mal ein Golfplatz oder die Villa eines Politikers verwüstet, um Druck zu machen. Die Militanz führt allerdings zu kontroversen Diskussionen innerhalb der Frauenbewegung.

Dabei scheuen die Aktivistinnen weder Gefängnis, noch die Zwangsernährung, die die Bürokratie anwendet, wenn die Frauen in den Hungerstreik treten, um im Knast nicht wie kriminelle, sondern wie politische Gefangene behandelt zu werden. Eine spannend erzählte Geschichte rund um das junge Dienstmädchen Sally.

Eine etwas großzügigere Panelstruktur hätte den Augen des Lesers zwar die Möglichkeit gegeben, ab und zu Ruhepunkte zu finden, und ein paar weniger Verästelungen hätten die Handlung übersichtlicher gemacht. Davon abgesehen ist es ein starkes und informatives Album, historisch exakt recherchiert und mit zahlreichen Erläuterungen im Anhang.

Kate Charlesworth, Mary Talbot, Bryan Talbot: Votes for Women – Der Marsch der Sufragetten
192 Seiten, gebunden, 24,99 Euro, Egmont GN, ISBN 978-3-7704-5527-0
> Leseprobe

 

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s