Pornstory

koenig-pornstoryEs hat sich inzwischen eingebürgert, dass auf manchen Produkten vor dem Konsum derselben gewarnt wird. Zum Beispiel auf Zigarettenpackungen. Auch in diesem Fall wäre es hilfreich gewesen, folgenden Hinweis auf dem Albumcover anzubringen: Achtung Männer: Die Lektüre dieses Buches kann zu ernsthaften Beziehungsdiskussionen führen! Denn hier geht es um Pornografie – und darum, dass Frauen das im Gegensatz zu Männern oft eklig, erniedrigend und entwürdigend finden.

Am Anfang der Geschichte schenkt Eberhard seinem Freund Fritte zum Geburtstag eine Eintrittskarte zu einer Gangbang-Party. Die Party wird von einer Pornofirma organisiert, die darüber einen Film drehen will. Der steht kurz danach in allen Videotheken. Dummerweise hat Eberhard ein Tattoo im Schambereich und ist einwandfrei als Teilnehmer zu identifizieren. Zumindest von Frauen, die diese Körperstelle an ihm kennen. Man ahnt, worauf das am Ende hinauslaufen wird. Die Frage, um die es geht, reimt König so zusammen:

Ist Pornokonsum, wie vermeintlich, / schon vom Grundsatz frauenfeindlich?
Und hat Alice Schwarzer Recht / die sagt, dass Porno schlichtweg schlecht?
Wirkt Pornosucht sogar vererblich / vom Vater auf den Sohn verderblich?
Die Saga der Familie Schlüter / ist nichts für prüdere Gemüter!

Nein, die Geschichte von Eberhard Schlüter ist wahrlich nichts für prüdere Gemüter. Dabei hält sich König mit eindeutigen Bildern zurück. Die überlässt er seinem Kollegen Mahler, der die Pornofilmszenen illustriert. Sprachlich geht es allerdings klar zur Sache. Schon die Titel der Filme werden keuschere Gemüter vor Scham in den Boden sinken und Feministinnen zur Kalaschnikow greifen lassen.

Nach seinem, wie er es selbst bezeichnet, sinnfreiem SF-Album Barry Hoden legt König hier ein Album vor, dass wieder mehr an die Realität und den Alltag angelehnt ist – natürlich humoristisch überspitzt. Die Zeichnungen sind klasse wie immer, die Dialoge sind geschliffen wie lange nicht mehr, und der Meister erfreut uns auch wieder mit allerlei lieblichen Reimen. Für mich das beste König-Album seit langem. Nicht nur, weil es streckenweise wieder urkomisch ist. Auch, weil es sicherlich hitzige Diskussionen – nicht nur in Beziehungen – auslösen wird. Ich würde zu gerne eine Rezension dieses Albums in der Emma lesen.

Top 10 2015Ralf König: Pornstory
160 SW-Seiten, gebunden, 19,95 €, Rowohlt, ISBN: 978-3-498-03571-6
Auch als E-Book (16,99 Euro)
> Leseprobe

Advertisements

7 Gedanken zu “Pornstory

  1. Jaaa! Ein neuer König😁 Die Emma Rezi interessiert mich dann auch, mal sehn…bin ebenfalls zwiespältig angesichts der Thematik, so als Quarktasche…

    • Wenn die Emma das Album tatsächlich rezensiert, mail die Rezi mal rüber. Ich lese das Blatt so selten. 😉

      Und natürlich würde mich auch deine Meinung – so als Quarktasche – zu dem Album interessieren.

    • Mit meiner Meinung/Rezi kann ich, gerne dienen, sobald sie auf dem Blog ist. Emma bin cih seit jahren untreu, außer in der Stabi fällt mir mal ein Cover ins Auge. Vielleicht springt bei Emma für R. König ja der „Pascha des Monats“ dabei raus, an ne Rezi glaube ich weniger 😉
      Wirklich geliebt, auch wg. Thema Spaceopera /SciFi habe ich seine letzten beiden Bände, den Prototypen, den Archetypen, den Hommage Band König „goes Busch“, die Konrad & Paul Bände, Lysistrata , 11000 Jungfrauen ….ich hör jetzt auf 😉

      Wat anderes.
      Den neuen Saga (Band 4) hast du schon im Visier? (Brian K. Vaughan Fiona Staples)

  2. Oh , du hast sie gefunden? Sorry, neues Tablet da kann bin ich noch nicht so firm mit copy… Zum König hab ich glaub alles gesagt und warte jetzt eben auf einen neuen 😉 wobei ich glaube die Emma würde das Ganze noch ein wenig …ernster sehen.

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s