Oink

mueller-oinkIn diesem Album dreht sich alles um Schweinemenschen – künstliche Züchtungen aus Mensch und Tier, die in einer Fabrik von einer Maschine produziert werden, um später in Schlachthäusern als Sklaven für die Menschen zu arbeiten und richtige Schweine als menschliche Nahrung zu züchten. So lange man als Schweinemensch nicht darüber nachdenkt und sein Schicksal als naturgegeben nimmt, funktioniert das gut.

Doch dann beginnt einer von ihnen mit Namen Oink darüber zu sinnieren, was das alles soll, weshalb die Schweine so gequält werden und welcher Sinn dahinter steckt. Damit fangen die Probleme an. Das war schon in der Bibel so: Kaum hat Adam den Apfel vom Baum der Erkenntnis gegessen, wird er samt Weib rausgeschmissen. Das geht Oink nicht anders, mit dem Unterschied, dass der zunächst Antworten auf seine Fragen haben und die Diktatur der Menschen beenden will.

Soweit eine völlig normale Geschichte über Macht und Rebellion – von der Story her nicht besonders originell. Was dieses Album aus der Masse hervorhebt, ist das Artwork. Es ist grundhässlich, teilweise sogar ekelhaft – was aber nicht an der Unfähigkeit des Zeichners, sondern daran liegt, dass die Atmosphäre in Schlachthäusern nicht mit der von Blumenwiesen zu vergleichen ist. Was John Mueller daraus macht, ist absolut erstklassig: Dynamische, expressive Bilder unterlegt er mit einer erlesenen, geradezu widerlich gefühlvollen Kolorierung, die die Düsternis der Geschichte treffend unterstreicht. Nichts für zarte Gemüter, aber grafisch erste Sahne.

John Mueller: Oink – Himmelsschlachter
120 Seiten, gebunden, 19,80 Euro, Splitter, ISBN 978-3-95839-156-7
> Leseprobe

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s