Aladin und die Wunderlampe

mattotti-aladinPhilip Pullman ist Engländer. Die gelten als etwas spröde – also irgendwie fantasielos. Das ist bei ihm allerdings nicht der Fall. Der Literaturdozent arbeitet am Londoner Westminster College, hat Bilderbücher, Theaterstücke und Thriller geschrieben und zählt zu den Autoren, die Grenzen zwischen literarischen Gattungen nicht akzeptieren. Er wildert überall – von Fantasy bis Thriller – und hat außerdem ein großes Faible für Märchen. Weshalb der Träger des Astrid-Lindgren-Gedächtnispreises schon die der Gebrüder Grimm nacherzählt hat. Die Illustrationen in Form von Skulpturen stammten dabei von Shaun Tan.

Jetzt hat sich Pullman die Geschichte von Aladin vorgenommen. Eine solch grandiose Geschichte erzählen zu dürfen, ist ein Privileg, Verantwortung und Nervenkitzel zugleich, schreibt er im Vorwort des Bandes. Einerseits lautet das Gebot, der Form und Stimmung des Originals die Treue zu halten, andererseits ist es unerlässlich, etwas Neues hinzuzufügen. Wer nichts Eigenes in eine Geschichte einzubringen vermag, sollte es denen überlassen, die es können!

Die Illustrationen (es ist kein Comic, sondern ein illustriertes Buch) stammen von Lorenzo Mattotti. Der Italiener hat bereits das im gleichen Verlag erschienene Märchen Hänsel und Gretel bebildert – allerdings in düsterem Schwarz. Für Aladin nutzt er dagegen die ganze Farbenpracht seiner Buntstifte, und das passt wunderschön zur Atmosphäre dieser Erzählung. Für Mattotti-Fans ebenso empfehlenswert wie für Märchenfreunde.

Lorenzo Mattotti, Philip Pullman: Aladin und die Wunderlampe
88 Seiten, gebunden, 22,90 Euro, Aladin-Verlag, ISBN 978-3-8489-2041-9

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s