Das Schloss in den Sternen

alice-das-schloss-in-den-sternenDas ist ein sehr liebevoll gestaltetes Album. Schon der Covereinband ist ungewöhnlich, und die Geschichte von Alex Alice (Siegfried, Das dritte Testament) ebenfalls. Alice hat hier keine klassische literarische Romanvorlage adaptiert, sondern die fantastische Welt von Jules Verne mit der Atmosphäre der deutschen Romantik (19. Jahrhundert) gemischt. So treffen wir hier Wissenschaftler ebenso wie den bayrischen König Ludwig II und die spätere Kaiserin Sissi.

Die Geschichte beginnt mit einer mutigen Frau, die in einem Heißluftball auf 11.000 Meter Höhe steigen will, um dort den sagenumwobenen Äther einzufangen, und mit diesem Wunderstoff neue wissenschaftliche Experimente durchzuführen. Ihr Mann findet das nicht gut. Seit mehr als 2000 Jahren spricht man vom Äther, und seit Sokrates hat ihn niemand gefunden, hält er ihr vor. Doch sie lässt sich nicht davon abbringen – und verschwindet in den Wolken, ohne jemals zurück zu kehren. Für ihren Mann ein voraussehbares Unglück, für ihren Sohn Seraphin eine Katastrophe. Er glaubt fest an die Theorien seiner Mutter.

Ein Jahr später bringt ihnen ein Bote einen Brief mit der Nachricht, dass sie sich umgehend in München einfinden sollen. Das Logbuch des Ballonflugs sei gefunden worden. Als sie sich zum Bahnhof begeben, entkommen sie nur knapp einer Entführung nach Preußen, und auch auf Schloss Schwanstein in Bayern scheint nicht alles zu sein, wie es scheint. Eine abenteuerliche Geschichte, die in drei Bänden abgeschlossen sein soll und in ansprechender Direktkolorierung zu Papier gebracht wurde. Da die Serie für Leser von 9 bis 99 Jahren interessant ist, hätte sie auch in das Toonfish-Programm gepasst. Von der Atmosphäre her ähnlich wie Eine außergewöhnliche Reise.

Alex Alice: Das Schloss in den Sternen
72 Seiten, gebunden, 15,80 Euro, Splitter, ISBN 978-3-95839-070-6
> Leseprobe

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s