Im Eisland

gehrmann-im-eislandFrühjahr 1845: Unter dem Kommando von Sir John Franklin brechen zwei Schiffe der Royal Navy, die HMS Erebus und die HMS Terror, in die Arktis auf. Die auf drei Jahre angelegte Mission lautet: Sie sollen als Erste die legendäre Nordwestpassage vom Atlantik in den Pazifik durchsegeln. Die Mannschaft ist davon überzeugt, dass die ambitionierteste Expedition ihrer Zeit ein großer Erfolg wird. Schon bald erschüttert der erste Todesfall den Optimismus der Besatzung. Doch auf sie wartet ein noch viel größeres Desaster… Soweit der Pressetext des Verlags.

Die Expedition kam schon im ersten Jahr nicht recht voran. Von der arktischen Kälte überrascht, mussten sie im Eis überwintern – und dann hat niemand mehr etwas von ihnen gehört. Erst im September 2014 fand man eines der beiden Schiffe wieder. Eskimos erzählten, dass sie Knochen und Skelette gefunden hätten, die auf Kannibalismus hindeuteten. Es gab wohl sonst nichts mehr, womit sich die 129 Gestrandeten am Ende ernähren konnten – bis sie selber starben.

Die Autorin und Illustratorin Kristina Gehrmann hat die Geschichte recherchiert und präsentiert das Ergebnis in drei Bänden, von denen Band 1 (Die Franklin-Expedition) jetzt vorliegt. In Aufmachung und Zeichenstil erinnert er an einen Manga. Die Schwarzweiß-Zeichnungen sind recht präzise, wirken aber auch ziemlich leer. Sie skizziert mehr, als sie zeichnet. Inhaltlich schafft Gehrmann es durchaus, Spannung aufzubauen und auf die Fortsetzung neugierig zu machen. Zeichnerisch kann von Spannung keine Rede sein.

Für Freunde abenteuerlicher Expeditions-Geschichten ist das Album aber nicht uninteressant. Er liest sich flott runter, und die Folgebände 2 (»Gefangen«) und 3 (»Verschollen«) sind bereits für Herbst und Frühjahr angekündigt. Es ist der erste Ausflug des Hinstorff-Verlags in die Welt der Comics.

Update 24.9.2015: Band 2 (Gefangen) ist da und nicht weniger spannend als der erste. Allerdings sind die Zeichnungen auch noch genauso spartanisch.

Kristina Gehrmann: Im Eisland – Band 1: Die Franklin-Expedition
224 Seiten, schwarzweiß, 16,99 Euro, Hinstorff-Verlag, ISBN 9783356019018
> Leseprobe

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s