Charly 9

guerineau-charly9Das ist ein Album, das in eine Zeit passt, in der verblödete Rassisten eine Islamisierung des Abendlandes halluzinieren, während auf der anderen Seite durchgeknallte Islamisten der Meinung sind, die Ehre ihres Gottes mit Bomben und Hinrichtungen verteidigen zu müssen. Dass die Religion Menschen zu Handlungen treibt, die dem Gebot der Nächstenliebe diametral entgegengesetzt sind, konnte man schon an diversen Kriegen zwischen Katholiken und Protestanten sehen, die im 16. und 17. Jahrhundert halb Europa verwüsteten. Eines der blutigsten Gemetzel war die Bartholomäusnacht 1572, der allein in Paris 3000 Menschen zum Opfer fielen. In der Folge wurden in der französischen Provinz 15.000 Protestanten von Katholiken im Namen Gottes massakriert.

Der Auftraggeber für die Massenmorde war Charly 9 (Karl IX). Zumindest hat er das entsprechende Dekret unterzeichnet. Angetrieben wurde der, anfangs widerstrebende, 22jährige König von seiner Mutter, die ihm vorgaukelte, die Hugenotten planten ein Komplott gegen das Königshaus.

Richard Guérineau hat die Geschichte nach dem Roman von Jean Teulé erzählt. Er zeichnet einen König, der den Massenmord nicht verarbeiten kann und immer mehr in seine eigene, zunehmend irrer werdende Welt abdriftet. Doch im Grunde beginnt der Irrsinn schon in der Anfangsszene, in der die Zahl der Toten von Seite zu Seite steigt (siehe Leseprobe) – und da ist nicht der König der Irre. Für Franzosen (in Angoulême als „Bestes Comicalbum 2014“ nominiert) aus historischen Gründen sicher interessanter als für Deutsche, aber es macht die Auswirkungen von religiösem Wahn und Machtpolitik erschreckend deutlich – und hat auch tragikomische Elemente.

Richard Guérineau, Jean Teulé: Charly 9
128 Seiten, gebunden, 19,80 Euro, Splitter, ISBN 978-3-95839-044-7
> Leseprobe

Advertisements

Ein Gedanke zu “Charly 9

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s