Scotland Yard

perger-scotland-yard

Im viktorianischen London flüchten zwei Psychopathen aus einem Transporter. Da sie eine besonders widerwärtige Art haben, ihre Opfer zu quälen, werden sie als gefährlich eingestuft. Inspektor Gregson von Scotland Yard wird für ihre Flucht verantwortlich gemacht und von seinem Vorgesetzten in den Keller verbannt, um dort das Archiv zu sortieren. Doch Gregson denkt nicht daran, sich abschieben zu lassen. Er verbündet sich mit einem Straßenjungen, einen Psychiater und der Unterwelt, um die Geflohenen wieder einzufangen.

Soweit die Story, die im Prinzip gewöhnliches Krimimaterial transportiert. Was Zeichner Stéphane Perger daraus macht, ist aber alles andere als gewöhnlich. Er transportiert den Irrsinn der Entflohenen so authentisch, als hätte Edgar Allen Poe hier den Zeichenstift übernommen. Das Ergebnis sind kraftvolle, expressive Bilder, die die Story dynamisch nach vorne treiben, und die in ein Layout gepackt sind, das einfach nur herzerfrischend einfallsreich ist.

Hier werden die Panels nicht einfach langweilig nebeneinander gereiht – Perger schmeißt sie auch mal diagonal über die Seiten und legt ein großflächiges Motiv als Hintergrund darunter. Dadurch entstehen Atmosphären, die ebenso viel Tiefe wie Dynamik enthalten, und als Sahnehäubchen gibt es eine gefühlvolle Ton-in-Ton-Kolorierung oben drauf. Das ist wirklich kreative Comickunst. Da freut man sich gleich auf den für Januar bei Splitter angekündigten, ebenfalls von Perger gezeichneten Band Sequana, der wie Scotland Yard in sich abgeschlossen ist.

Top 10 2014Stéphane Perger, Dobbs: Scotland Yard
96 Seiten, gebunden, 19,80 Euro, Splitter, ISBN 978-3-95839-033-1
> Leseprobe

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s