Sin Titulo

stewart-sin-tituloFür Alex läuft es nicht gerade gut. Er arbeitet in einer Zeitungsredaktion, hängt mit vier Artikeln hinterher, und seine Chefin ist auch nicht gut auf ihn zu sprechen, seit er ihre Annäherungsversuche abgelehnt hat. Seine Freundin wiederum ist genervt, weil er zu wenig Zeit mit ihr verbringt. Das liegt unter anderem daran, dass Alex gerade in eine Geschichte verstrickt ist, die sein ganzes Leben auf den Kopf zu stellen droht.

Sein Großvater ist gestorben. Im Nachlass findet Alex eine Fotografie, die den Großvater mit einer gut aussehenden, aber unbekannten Frau zeigt. Im Prinzip könnte Alex die unbekannte Schöne egal sein, aber sein Großvater hat auf dem Bild ein so seliges Lächeln auf den Lippen, dass Alex sich fragt, wer diese Frau wohl sein könnte. Mit dem Foto in der Hand forscht er bei den Insassen des Altersheims, in dem sein Großvater untergebracht war. Niemand kann ihm helfen. Doch da ist ein Pfleger, der sich seltsam benimmt, und vom Grab des Großvaters entfernt sich, als Alex kommt, gerade die Frau, die auf dem Foto zu sehen ist. Damit beginnt eine düstere Geschichte, in der sich Traum, Realität und Kindheitserinnerungen immer stärker miteinander vermischen.

Cameron Stewart, der unter anderem die Batman und Robin-Serie bei DC Comics gezeichnet hat, liefert damit eine spannende Mystery-Story ab. Ursprünglich im Internet als Online-Comic veröffentlicht (da kann man ihn sich, allerdings nur auf englisch, immer noch komplett ansehen), legt ihn Panini jetzt als gebundene Ausgabe in Querformat vor. Das Album wurde mit dem Eisner Award als bester digitaler Comic des Jahres 2010 und mit dem kanadischen Shuster Award ausgezeichnet. Das geht okay, denn neben der Spannung überzeugen auch die Zeichnungen, die Stewart in einem monochromen Braun ausgeführt hat. Auch am Storyaufbau mit seinen fast schon chirurgisch präzisen Wechseln zwischen Gegenwart, Traum und Vergangenheit gibt es nichts zu meckern. Der Plot ist für meinen Geschmack etwas zu mystisch, aber die Idee dahinter ist originell.

Cameron Stewart: Sin Titulo
172 Seiten, gebunden, monochrom, 24,99 Euro, Panini, ISBN 9783862019588

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s