Azimut

andreae-azimuth-1Na also – endlich mal wieder ein Fantasy, der nicht mit abgelutschten Klischees, sondern mit originellen Ideen aufzuwarten weiß. Der klasse gezeichnet und zudem von originellen Figuren bevölkert ist. Denn hier geht es nicht um arme Prinzessinnen, verloren gegangene Königreiche, muskelstrotzende Helden oder böse Drachen. Hier geht es darum, dass Graf Quentin von Perock, seines Zeichens Königlicher Erforscher ihrer Hoheit Irenas des Großherzigen von Pondua, für seinen König auf den Weltmeeren unterwegs ist, um neue Länder zu entdecken – und die Flagge von Pondua nach monatelangen Fahrten in dem Irrglauben, hier einen neuen Kontinent entdeckt zu haben, ausgerechnet am Strand von Pondua hisst.

Dass er sich damit zum Gespött der Leute macht, ist schlimm. Schlimmer ist der Grund seiner Verirrung: Der geografische Norden wurde gestohlen. Was zur Folge hat, dass kein Kompass der Welt mehr richtig funktioniert. Und nicht nur das: Der fehlende Norden verändert auch Ländergrenzen und bringt die Flugrouten der Zugvögel durcheinander. Das wiederum ist ein echtes Problem, da es auf dieser Welt zeitfressende und andere chronoptärische Vögel gibt.

Zu der abwechslungsreichen Story von Lupano (Der Mann, der keine Feuerwaffen mochte, Alim der Gerber) kommt ein Figurenkabinett, das so kauzig ist, wie man es sich nur wünschen kann. Vor allem die verschiedenartigen Äumel, die von biomechanischen Klepsykranichen gelegt werden, sind allerliebst, und Jean Andreae zeichnet sie so aussagekräftig, wie man das schon von seiner Reihe Die Bruderschaft der Krabbe gewohnt ist. Mich erinnert die Serie von der Atmosphäre her an Turfs Narrenschiff. Erfrischend originell, spannend, abwechslungsreich und humorvoll bietet sie rundum beste Unterhaltung. Da kann man nur hoffen, dass die Folgebände das Niveau halten.

Update 23.3.15: Band 2 ist da, und ja – er hält das Niveau.
Update 23.2.17: Band 3 ist da und immer noch schön. Insgesamt sollen es 5 Bände werden.

Top 10 Jean-Baptiste Andreae, Wilfried Lupano: Azimut
48 Seiten, gebunden, 13,80 Euro, Splitter, ISBN 978-3-86869-633-2
> Leseprobe

 

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s