Der Wind in den Weiden

plessix-wind-in-den-weidenDer Wind in den Weiden (The Wind in the Willows) ist ein erstmals 1908 erschienenes Kinderbuch von Kenneth Grahame, das längst Kultstatus besitzt. Es hat nicht nur Kinder und jung gebliebene Erwachsene begeistert, sondern auch Regisseure, Übersetzer, Musiker und Comiczeichner inspiriert. Die Geschichte eines Maulwurfs, der sich mit einer Ratte auf eine spannende Reise durch Wald und Flur macht, verzaubert mit beeindruckenden Landschaften und allerliebsten Figuren. Wie beispielsweise dem eitlen Kröterich, der gerne moderne Fortbewegungsmittel nutzt – und sie regelmäßig zu Schrott fährt. Der kauzige Dachs dagegen wird zum Retter in der Not, als der Maulwurf sich verirrt.

Michel Plessix hat diese wunderbar verspielte Geschichte als Comic adaptiert und einen wahren Augenschmaus daraus gemacht. Traumhafte, detailverliebte Bilder – oft impressionistisch angelegt und mit Assoziationen an Monet (z.B. an dessen Frühstück im Freien) ausgestattet – und eine liebevolle Kolorierung mit hellen, freundlichen Farben haben dazu beigetragen, dass auch der Comic schnell Kultstatus erreichte.

Carlsen hatte ihn in vier – lange vergriffenen – Einzelbänden aufgelegt. Bei dem Splitter-Ableger toonfish ist die Adaption jetzt als Gesamtausgabe erschienen – in der erstklassigen Qualität, die man von Splitter gewohnt ist. Wer sie noch nicht hat und auf poetisch-verspielte Geschichten steht – zugreifen empfohlen.

Top 10 2013Michel Plessix, Kenneth Grahame: Der Wind in den Weiden
128 Seiten, gebunden, 29,80 Euro, toonfish, ISBN 978-3-86869-696-7
> Leseprobe

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s