Holmes

cécil-holmes1Wer Sherlock Holmes mag, weiß, dass der berühmte Detektiv aus der Londoner Baker Street im Jahr 1891 im Alter von gerade mal 37 Jahren gestorben ist. Er kam bei einem Kampf gegen Professor Moriarty ums Leben – beide stürzten in die Reichenbachfälle. Jedenfalls kombinierte das sein langjähriger Freund und Weggefährte Dr. Watson. Der war zwar nicht dabei. Es war auch sonst niemand dabei. Aber Watson schloss den Tod seines Freundes aus den Indizien, die er in der Nähe der Unglücksstelle gefunden hatte.

Völliger Blödsinn – behauptet dagegen der Bruder von Sherlock. Professor Moriarty habe es nie gegeben, der angeblich größte Verbrecher aller Zeiten habe nur in Sherlocks Phantasie existiert. In Wahrheit sei der berühmte Detektiv hochgradig kokainabhängig gewesen und habe seinem Leben in einem seiner – in letzter Zeit nur noch seltenen – klaren Momente ein Ende gesetzt. Das macht Watson stutzig. Sherlocks Kokainsucht ist ihm nicht entgangen. Aber Selbstmord? Watson will es wissen und macht sich auf die Suche. Nach der Familie Moriarty. Nach dem Vater der Holmes-Brüder. Und findet dabei Erstaunliches heraus.

Luc Brunschwig erzählt in diesem Zweiteiler eine Geschichte voller Wendungen und Verwicklungen. Cécil kleidet die steigende Spannung in monochrome, mit Grün-, Blau- und Brauntönen kolorierte Bilder, in denen er den Leser in das viktorianische London entführt. Eine doyleske Geschichte in zwei Bänden, deren Abschlussband im Herbst erscheinen soll.

Update 28.2.14: Band 2 ist da – klärt die Situation aber nicht wirklich auf, weil aus dem Zwei- plötzlich ein Mehrteiler geworden ist. Für meinen Geschmack zerfasert die Geschichte darin zu sehr. Band 3 ist für Frühjahr 2015 angekündigt.

Cécil, Luc Brunschwig: Holmes – Band 1
80 Seiten, gebunden, 19,95 Euro, Jacoby  & Stuart, ISBN 978-3-941087-51-4

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s