Arzak

Am 10. März ist Moebius gestorben. Er war einer der innovativsten Zeichner. Unter dem Namen Moebius hat er unter anderem die kultige John Difool-Serie rund um den Incal, unter dem Namen Giraud die nicht minder kultige Western-Reihe Blueberry gezeichnet. Aber trotz allem Talent, das er hatte, wenn es um Farben und Formen ging – eines konnte er nie: Geschichten erzählen. Dazu hat er meist mit Szenaristen zusammen gearbeitet.

In den 1970er Jahre schuf er mit Arzach eine Fantasy-Geschichte, mit der er die damalige Comicwelt aufmischte. Der Zeichenstil war ungewöhnlich für das Medium, und dass die Geschichte ohne Text auskam, war ebenfalls neu. Vielleicht war die Textlosigkeit sogar einer der Schlüssel zum Erfolg, denn dadurch konnte jeder in die Story hinein interpretieren, was er wollte.

Fast 40 Jahre später hat Moebius die Figur in dem aktuellen Album noch einmal aufgegriffen. Er hat den Himmelreiter Arzak genannt und ihm einen Job als Raumvermesser auf einem Planeten gegeben, auf dem die Menschen mit den Ureinwohnern im Streit leben. Die Geschichte ist eine diffuse Mischung aus Fantasy, Science-Fiction und Abenteuer. Er hat sie selber geschrieben.

Die Bilder hat er auch selber gemalt, aber die sind absolut großartig. Ein grandioser Mix aus den Zeichenstilen von Difool und dem ursprünglichen Arzach in erlesener Kolorierung. Ein Prachtband, den Ehapa in Überformat publiziert, von dem der Verlag aber leider wieder keine Leseprobe online gestellt hat. Es ist das letzte Album von Moebius. Mit Arzach hat er angefangen, mit Arzak alles beendet – so schließt sich der Kreis. Moebius wurde 74 Jahre alt.

Moebius: Arzak – Der Raumvermesser
80 Seiten, gebunden, 25,- Euro, Ehapa, ISBN 978-3-7704-3687-3

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s