Das Gemetzel

Nein, das ist kein Comic über Kriege und wilde Schlachten – der Begriff „Gemetzel“ bezieht sich auf die Auseinandersetzungen, die man in ganz normalen Beziehungen führt. Und die nicht selten in emotionale Gemetzel ausarten. In diesem kleinen Band in Taschenbuchformat seziert Vivès Stationen einer Beziehung von der ersten überschwänglichen Freude bis zur nackten Verzweiflung am Schluss. Dass er das kann, hat er schon in seinem traumhaften Album In meinen Augen gezeigt. Das Gemetzel ist ähnlich gestrickt: kleine, verspielte Miniaturen in Buntstift, die die Atmosphäre des Augenblicks treffend einfangen.

Eine durchgehende Geschichte kann man allerdings nur schwer ausmachen. Eher sind es einzelne Episoden, die sich lose aneinanderreihen. Sie sind weder so umfangreich, noch so stringent aufgebaut wie In meinen Augen und wirken ein bisschen, als hätte er nach In meinen Augen noch Ideen und Sequenzen übrig gehabt.

Die Atmosphäre zwischen den beiden Akteuren kommt allerdings auch hier intensiv rüber. Schon alleine die sieben Seiten, auf denen die beiden Walzer tanzen, sind ein Traum. Wie leicht, wie elegant, wie schmiegsam, wie unbeschwert und voller Lebensfreude das wirkt – einfach nur durch ein paar Striche. Als eigenständiges Album vielleicht ein bisschen wenig, aber wer ausdrucksstarke Zeichnungen mag wird hieran seine Freude haben.

Bastien Vivès: Das Gemetzel
88 Seiten, 15,- Euro, Reprodukt, ISBN 978-3-943143-35-5
> Leseprobe

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s