Berichte aus der Ukraine

Politische und historische Ereignisse in Comics zu verarbeiten ist keine Ausnahme mehr. Allerdings ist nicht jeder gute Zeichner auch ein guter Journalist. Was Zeichner wie Delisle, Tardi oder Satrapi sehr pointiert zu Papier bringen, wirkt bei anderen eher unausgegoren. Das ist auch hier so.

Igort thematisiert den Holodomor – die große Hungersnot der 1930er Jahre in Osteuropa, der mehrere Millionen Menschen zum Opfer gefallen sind – und übernimmt die Version der Ukraine, die behauptet, dass der Hunger von Stalin geplant war, um damit die Kulaken auszurotten. Westliche Historiker gehen eher davon aus, dass die Hungersnot – von der nicht nur die Ukraine, sondern große Teile der UdSSR betroffen waren – aus einer Mischung von Zwangskollektivierung, unfähiger Bürokratie und Widerstandsbekämpfung entstanden ist.

Lässt man den Anspruch weg, gesamthistorische Wahrheiten ableiten zu wollen, bleiben vier individuelle Geschichten von Menschen, denen Igort auf seiner monatelangen Reise durch die Ukraine begegnet ist. Auf dieser Ebene ist das Album stark. Man erfährt viel über das Leben zur Zeit der UdSSR, am Rande auch über die Unterdrückung durch die deutsche Besatzung während des zweiten Weltkriegs, und ein bisschen über Tschernobyl und das von Korruption bestimmte Leben in der Ukraine der Gegenwart. Aber natürlich dominiert die Hungersnot einen Großteil der Geschichten. Der Hunger entvölkerte ganze Dörfer. Die Toten wurden in Massengräbern verscharrt. Das Leid war so groß, dass sich Kannibalismus entwickelte, weil man anders nicht überleben konnte.

Igorts Zeichnungen sind gewohnt stark. Die Verzweiflung, den Irrsinn, den Horror bringt er atmosphärisch dicht auf die Seiten. Bedrückend. Und beeindruckend. Ein Band mit Reiseberichten aus Russland soll folgen.

Igort: berichte aus der Ukraine
180 Seiten, 24, Euro, Reprodukt, ISBN 978-3-941099-61-6
> Leseprobe

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s