Im Schatten keiner Türme

Tja, so ist das: Die einen gehen in Therapie, um ihre Traumata zu verarbeiten, andere zeichnen Comics. Spiegelman hat sich für den Comic entschieden. Wobei man das, was er zur Aufarbeitung seines persönlichen 9/11-Horrors zu Papier gebracht hat, nicht unbedingt einen Comic nennen muss. Es gibt keine fortlaufende Handlung. Es gibt lediglich 10 Seiten im A3-Format, auf denen er seine Angst in Bilder umgesetzt hat. Nicht gerade viel.

Als die zwei Flugzeuge einschlugen suchte Spiegelman, der ein paar Ecken weiter wohnte, seine Tochter. Ihre Schule stand neben dem World Trade Center. Der pure Horror, wenn man den ohrenbetäubenden Lärm des Einsturzes direkt neben sich hört und eine Staubwolke voller giftiger Chemikalien auf sich zu rasen sieht. Spiegelman, dessen Vater Auschwitz nur knapp überlebte, fand seine Tochter – verlor aber für lange Zeit jede Zuversicht.

Um seine monatelange Verwirrung zu verarbeiten, griff er ein Angebot der ZEIT-Redaktion auf. Er zeichnete 10 Seiten zum Thema 9/11. Weil er darin die Bush-Regierung angriff und es am geforderten Patriotismus fehlen lies, wurden die Seiten in Europa in mehr Zeitungen gedruckt als in den USA. Im Grunde reflektiert Spiegelmann darin aber mehr seine damalige Desorientiertheit, als die Hintergründe des Anschlags.

Der Band hat Übergröße und umfasst 42 Seiten. 20 davon beinhalten die doppelseitig gedruckten 10 Comicseiten. Der Rest ist ergänzendes Material. Schon alleine vom Format her ist das Album außergewöhnlich. Ein echter Prachtband. Aber wenn nicht der Name Spiegelman auf dem Cover stehen würde – kein Verlag hätte dieses Buch gedruckt. Es ist mehr ein Album für Kunst- und Spiegelman-Fans. Wer nur einen guten Comic lesen will, wird unterhaltsamere Alben finden. Zum Beispiel Spiegelmans geniales Holocaust-Album Maus.

Art Spiegelman: Im Schatten keiner Türme
42 Seiten, Überformat, 34,90 Euro, Atrium-Verlag, ISBN 978-3-85535-710-9

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s