Thorgal

Die kultige Thorgal-Serie bei Splitter. Das bedeutet: Beste Ausstattung, alle Alben in Hardcover, Überformat, Bonusmaterial, und als besonderer Leckerbissen eine auf sieben Bände angelegte Spin-Off-Reihe über Kriss de Valnor, die Erzfeindin von Thorgals Ehefrau Aaricias.

Thorgal erschien ursprünglich in den 1980er Jahren und wurde Kult unter Fantasyfans. Das lag nicht zuletzt daran, dass Serienheld Thorgal nicht nur in jedem Band (inzwischen sind es 32) neue Abenteuer bestehen musste, sondern auch daran, dass Autor van Hamme ihn diese Abenteuer in immer anderen Gegenden erleben lies, die Zeichner Rosinski zudem überzeugend gestaltete. Das brachte Abwechslung. Außerdem ist das Figurenkabinett allerliebst. Selbst Finsterlinge wie Kriss de Valnor sind gern gesehene (und gut aussehende) Akteure.

Splitter publiziert den ersten und gegenwärtig letzten Band (32) zeitgleich. Das ermöglicht einen interessanten Vergleich. Während Texter van Hamme das Senario ab Band 30 an Yves Sente abgegeben hat, ist Zeichner Rosinski geblieben. Dass dessen Stil sich weiterentwickelt hat und die Bilder in Band 32 kaum noch etwas mit denen von Band 1 zu tun haben, ist nicht zu übersehen.

Grzegorz Rosinski, Jean van Hamme: Thorgal
je 48 – 74 Seiten, gebunden, 13,80 – 15,80 Euro, Splitter,
ISBN 978-3-86869-338-6 (Bd 1)
> Leseprobe (Band 1)

Die Spin-Off-Reihe um Kriss de Valnor dagegen wird von Sente getextet und von Giulio de Vita illustriert. Seine Bilder haben ihren eigenen Stil, sind aber klar als Thorgal-Zeichnung zu erkennen. Die Story steht der Hauptserie an Spannung und Dramaturgie in nichts nach. Und schon das Cover des ersten Bandes (das ist allerdings von Rosinski) ist das Geld für das Album wert.

Die Fortsetzung der Spin-Off-Reihe ist noch nicht datiert. Die Hauptserie will Splitter ab November in monatlichem Rhythmus publizieren. Ein Leckerbissen für alle, die abwechslungsreiche Fantasy-Serien mögen.

Giulio de Vita, Yves Sente: Die Welt von Thorgal – Kriss de Valnor
Band 1: 80 Seiten, gebunden, 15,80 Euro, Splitter, ISBN 978-3-86869-378-2
> Leseprobe (Band 1)

Update 24.4.2012: Die neu erschienene Spin-Off-Reihe Die Welten von ThorgalLupine (Band 1: Raissa) von Roman Surzhenko (Zeichnungen) und Yann (Szenario) fällt leider ziemlich ab. Die Zeichnungen transportieren zwar die Atmosphäre der Hauptserie recht gut und sind streckenweise echt stark, die Story wirkt aber ziemlich zusammengestückelt und hat eher das Niveau naiver Kinderserien wie Yakari.

Update 20.6.2013: Auch die neue Spin-Off-Reihe Die Welten von Thorgal / Thorgals Jugend (Band 1: Die drei Schwestern) von Roman Surzhenko (Zeichnungen) und Yann (Szenario) ist zwar nach wie vor schön gezeichnet, die Story wirkt allerdings ziemlich langweilig und unoriginell.

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s