Ria – Die Lichtklan-Chroniken

„Ein Siegel, erschaffen, um eine bessere Zukunft zu ermöglichen, wurde in fünf Teile zerbrochen. Ein jedes ist mit einem Träger verbunden. Finde sie und vereine das Siegel.“ So lautet die Aufgabe, die Ria von ihrer Mutter bekommt. Die Mutter ist tot, die Kommunikation mit der Tochter funktioniert  mit Hilfe eines magischen Stabes. Ria selbst ist am Leben, aber viel zu früh aus ihrem Schutzkokon befreit worden und noch nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte.

Der schönen Ria zur Seite steht Loan, ein junger Krieger der Tuscas. Die Tuscas gelten eigentlich als ausgestorben – hingemetzelt von den Shaden, die dem finsteren Noctus dienen, der sich die Welt unterwerfen will. Doch Uri, ein Außenweltler mit einer selbst konstruierten Flugmaschine, hat ein Refugium für verfolgte Spezies gegründet, in denen sie Zuflucht finden. Als die Shaden ihnen auf die Spur kommen, müssen sie fliehen. Noctus will Ria, weil er mit ihrer Hilfe mächtiger werden kann. Die typische Struktur einer konventionellen Fantasygeschichte also – mit so ziemlich allen genretypischen Elementen.

Was diese deutsche Fantasy-Produktion außergewöhnlich macht, sind ihre Bilder.  Die Figuren sind wunderhübsch ausgeführt, die Ton-in-Ton-Kolorierung von Fabian Schlaga ist ein Traum. Die Charaktere kommen überzeugend rüber. Sie haben enorm viel Ausdruck in Körperhaltung und Augen, und es macht Spaß, das Album zu lesen. Für meinen Geschmack sind die irgendwo zwischen Disney und Mosaik angesiedelten Zeichnungen zwar eine Spur zu sauber und zu glatt. Kein Vergleich zur Lebendigkeit der Bilder von Loisel, Bourgeon, Mourier oder Andreae. Trotzdem ist dieses Album schön anzusehen und enthält ein Figurenkabinett, in das sich Fans von – na, sagen wir, ohne es abwertend zu meinen – naiver Fantasy garantiert verlieben werden. Ein Augenschmaus, der auf vier Bände angelegt ist. Bislang sind zwei Bände erschienen.

Thorsten Kiecker, Fabian Schlaga, Mary + Fred Pullin: Ria – Die Lichtklan-Chroniken
64 Seiten, gebunden, 13,80 Euro, Splitter, ISBN 978-3-86869-300-3 (Bd1)
> Leseprobe (Band 1)

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s