Bob Dylan Revisited

Kunst inspiriert Kunst – 13 Songs von Bob Dylan inspirieren 13 Comiczeichner. Im Detail sind das: Thierry Murat (Blowin‘ In the Wind), Lorenzo Mattotti (A Hard Rain’s A-Gonna Fall), Nicolas Nemiri (I Want You), François Avril (Girl of the North Country), Jean-Claude Götting (Lay, Lady, Lay), Christopher (Positively 4th Street), Bézian (Tombstone Blues), Dave McKean (Desolation Row), Alfred, Raphaëlle Rio, Maël Le Mée und Henri Meunier (Like A Rolling Stone), Gradimir Smudja (Hurricane), Benjamin Flao (Blind Willie McTell), Jean-Philippe Bramanti (Knockin‘ on Heaven’s Door) und Zep (Not Dark Yet).

Das Ergebnis liest sich wie jede andere Anthologie – der Eindruck ist sehr gemischt. Ziemlich genial ist Mattotis Interpretationen von „A Hard Rain’s A-Gonna Fall“, sehr schön auch Murats „Blowin‘ In the Wind“, Avrils „Girl of the North Country“ oder Flaos „Blind Willie McTel“. Eher enttäuschend fand ich McKean und Bézian. Aber das ist reine Geschmackssache.

Sagen wir es so: Wer die Songs von Dylan mag, wird an diesem Album seine Freude haben. Auch als Geschenk für Dylan-Fans ist es eine gute Wahl. Wer dagegen keine Dylan-CD im Regal stehen hat, dem wird dieses Album wenig sagen, denn trotz manch genialer Zeichnung machen die eher assoziativen Texte von Dylan ohne einen Bezug zu den Songs nur selten Sinn.

Bob Dylan Revisited
112 Seiten, gebunden, 16,90 Euro, Carlsen, ISBN 978-3-551-77807-9

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s