Auto-Bio

pedrosa-auto-bioWir wissen es alle: Konsequent ökologisch zu leben wäre das einzig sinnvolle. Aber das ist erstens teuer, zweitens umständlich, und drittens halten sich die anderen ja auch nicht daran, oder?

Doch das alles sind keine Argumente für Cyril Pedrosa. Er ist Comiczeichner („Drei Schatten“) und Öko, und das mit aller Konsequenz. Auch wenn die Umsetzung der Theorie in die Praxis im Alltag diverse Probleme mit sich bringt. Und einige Fragen aufwirft.

Kuhmilch beispielsweise: Ist sie wirklich ungesund – und wenn ja, was wäre die Alternative? Welche Wirkung hat es auf die Wäsche, wenn man statt chemischem Pulver kompostierbare Waschnüsse in die Waschmaschine steckt? Was passiert, wenn man in Frankreich ein Hollandrad zur Reparatur gibt? Wie beseitigt man Flöhe ökologisch korrekt? Wie erklärt man seinen Kindern, dass man ihnen kein Pony kaufen wird – obwohl es den Rasen wesentlich schonender bearbeiten würde, als ein Rasenmäher? Und schwieriger noch: Wie hält  man seine Kinder davon ab, die Frisur von „Tokio Hotel“ auf dem eigenen Kopf nachzustylen?

Antworten auf diese und andere lebenswichtige Fragen erhält man in seinem Comic – originell, humorvoll und streckenweise angenehm schräg. Das von Andreas Michalke handgeletterte Album wurde in diesem Jahr in Angoulême mit dem Prix Tournesol ausgezeichnet, ein von den französischen Grünen ausgelobter Preis für besonderes Engagement in Umweltfragen und sozialen Belangen.

Cyril Pedrosa: Auto-Bio
48 Seiten, 12,- Euro, Reprodukt, ISBN 978-3-941099-22-7
> Leseprobe

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s