Vorstadt des Universums

Der Australier Shaun Tan zeichnet nicht nur Comics, er ist auch ein begnadeter Illustrator und Erzähler. In dem Band „Geschichten aus der Vorstadt des Universums“ berichtet er von der Nacht der geretteten Schildkröten, von herabregnenden Gedichten und wundersamen Stockgestalten. Darüber hinaus erklärt er, wie man sich sein Haustier selber basteln kann, und wie man Austauschschüler behandelt, die wie lose Herbstblätter aussehen.

Was heutzutage unter Fantasy läuft, handelt meist von Macht und Machtmissbrauch, und der Unterschied zu SF, Western oder Krimi besteht aufgrund der austauschbaren Story meist nur in den Kostümen und im Ambiente. Wer das satt hat, und wirklich mal wieder fantasievolle Geschichten lesen möchte, ist bei Tan an der richtigen Adresse. Hier sprudeln die Ideen ohne Ende über die Seiten.

Das Buch ist kein Comic, sondern ein Band mit illustrierten Kurzgeschichten, aber wunderhübsch gemacht und an Kreativität kaum zu überbieten. Ein wahrer Prachtband, der sich auch als Geschenk prima eignet.

Update 25.9.2011: Eine der schönsten in diesem Band enthaltenen Geschichten heißt Eric. Sie gibt es jetzt auch einzeln in einem kleinen, postkartengroßen, gebundenem Heft von 48 Schwarzweiß-Seiten. Auch das eignet sich gut als Geschenk für so ziemlich jede Gelegenheit (6,- Euro).

Allerdings sind die Bilder aufgrund des kleineren Formats auch kleiner als in den Geschichten aus der Vorstadt des Universums.

TOP TEN 2008Shaun Tan: Geschichten aus der Vorstadt des Universums
96 Seiten, gebunden, 19,90 Euro, Carlsen, ISBN 978-3-551-58198-3
> Leseprobe

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s