Ein neues Land

Wie es sich anfühlt, sich in komplett fremder Umgebung zurecht finden zu müssen, das erzählt der australische Autor und Illustrator Shaun Tan in seiner grafischen Novelle “Ein neues Land”. Ohne ein einziges Wort, nur mit unglaublich ausdrucksstarken Bildern vermittelt er das Gefühl der Fremdheit, das man hat, wenn man dort neu anfangen muss, wo man weder die Sprache versteht, noch die Schrift lesen kann, und auch die sozialen und kulturellen Gewohnheiten sehr anders als zuhause sind.

Der Leser schlüpft in die Rolle des Emigranten, der seine Familie verlässt, um an einem fremden Ort ein neues Leben aufzubauen. Ohne Worte und Erklärungen ist man ganz den Bildern ausgeliefert und fühlt sich ebenso fremd wie der Protagonist. Da tummeln sich Wesen, die dem Figurenkabinett von Hieronymus Bosch entsprungen sein könnten in kubistisch anmutender Architektur, und die rätselhaften Symbole und Rituale der fremden Welt erschließen sich dem Neuankömmling auch erst durch die Hilfe der Bewohner.

Man könnte kritisieren, dass genau diese Hilfe in der Realität seltener stattfindet als in Tans Comic, und seine Hauptfigur das Glück hat, dauernd auf lauter hilfsbereite und freundliche Menschen zu stoßen, aber davon abgesehen ist dieses Album einfach genial. Meisterhaft gezeichnet, rundum liebevoll produziert (schon alleine das Cover ist das Geld wert), und die in Rückblenden erzählten Geschichten der anderen Migranten machen klar, dass Flucht und Emigration kein Spaß und keine Laune sind, wie hiesige Politiker oft unterstellen, sondern immer nur der letzte, verzweifelte Ausweg.

TOP TEN 2008Shaun Tan: Ein neues Land
128 Seiten, gebunden, 29,90 Euro, Carlsen, ISBN 978-3-551-73431-0
als Paperback in etwas kleinerem Format 14,99 Euro, ISBN 978-3-551-71378-0
> Leseprobe

Update 3.11.2011: Carlsen hat dieses traumhafte Album zusammen mit einem 48seitigen Skizzenband neu aufgelegt und beide in einen hochwertigen Schuber gepackt. Wer sich dafür interessiert, wie Tan arbeitet, und wie er die Ideen für dieses Album entwickelt hat, findet in dem sehr schön aufgemachten Skizzenbuch viele interessante Hinweise. Im Gegensatz zu Tans sehr allgemein gehaltenen Skizzenbuch Der Vogelkönig ist dieses wesentlich informativer und beschreibt detailliert die Entstehung des Albums – von der ersten Recherche bis hin zur Entwicklung der Haustiere, der Sprache und des Designs der Gebäude.

Schuber: „Ein neues Land“ & „Skizzen aus einem namenlosen Land“
128 + 48 Seiten, gebunden, 49,90 Euro, ISBN 978-3-551-73439-6

Advertisements

Kommentieren?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s